Fish BBQ in Kalbarri

Auf den Weg zurück in den Süden haben wir in Kalbarri Halt gemacht. Hier waren wir auf dem Weg in den Norden ja drei Tage, diesmal werden wir aber nur übernachten und dann weiter. Wenigstens frieren wir hier nicht, heute hatte es tagsüber wohl 39 Grad. ;-) Ist sogar noch nen Grad wärmer als wir es in Exmouth hatten. Merken wir auch an der lauen und sehr angenehmen Nacht.

Da wir zweimal von unterschiedlichen Leuten einen Laden namens Finlay’s Fish BBQ empfohlen bekommen haben, sind wir nun auch mal hin. Atmosphäre bissle wie auf einem Schrottplatz unter freiem Himmel mit grandioser Sternenkulisse, leckere Fischgerichte, die einem auf Plastiktellern serviert werden und dezentem Cat Stevens Gejammere. Getränke, Trinkgefäße und Servietten sind selbst mitzubringen. Mal was total anderes, uns hat es sehr gut gefallen. Und für australische Verhältnisse eine günstige Art, Essen zu gehen.

Die 400km von Denham nach Kalbarri haben wir mit der Delphinfütterung in Monkey Mia (“The man with the baby, you want to step forward into the water to feed the dolphin?” – Ein kleines Kind hat auch ab und an Vorteile! ;-) ), einem kleinen Schlenker in den Francois Peron Nationalpark (bis halt die lustige 4WD Piste beginnt, die wir von 2009 noch kennen), dem Eagle Bluff Lookout (Hey, endlich mal viele Haie gesehen von dort oben aus!) und dem Shell Beach die lange Fahrt etwas aufgelockert. Morgen geht’s weiter Richtung Geraldton.

(03.12.2011 21:26, Kalbarri)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Um auf Deiner eigenen Website zu antworten, gib die URL Deiner Antwort ein, die einen Link zur Permalink-URL dieses Beitrags enthalten sollte. Deine Antwort wird dann (möglicherweise nach der Moderation) auf dieser Seite angezeigt. Möchtest Du Deine Antwort aktualisieren oder entfernen? Aktualisiere oder lösche Deinen Beitrag und gib die URL Deines Beitrags erneut ein. (Mehr erfahren)