Regen in Neuengland

Der erste Teil der Reise ging gestern zuende. Greg hat uns gestern nachmittag auf dem Flughafen von Minneapolis abgeliefert.

An dieser Stelle nochmals recht herzlichen Dank für die Gastfreundschaft und die Zeit, die wir mit Greg und Carol verbringen durften! Carol and Greg, thank you again so much for your hospitality, thank you so much for the time we spent with you guys! That was great! :-)

Mit 3 Stunden Verspätung und einem unangekündigten Zwischenstopp in Chicago gerade in New York LaGuardia angekommen mussten wir feststellen, dass unser Gepäck von Chicago zum anderen New Yorker Flughafen JFK geflogen wurde. Also vom Autovermieter direkt zum JFK und das Gepäck abgeholt. Unfassbar, diese Airline (American Airlines) hat so ziemlich alles versaut, was es zu versauen gab. Jeder (!) Flug hatte Verspätung, was teilweise zu verpassten Anschlussflügen führte, und nun auch noch das mit dem Gepäck…

Hier in Neuengland regnet es nahezu permanent, und das wird sich wohl auch nicht ändern bis Montag. Wir werden trotzdem das Beste drauss machen, sind schliesslich im Urlaub. ;-)

In Neuengland stehen bis Dienstag folgende Bundesstaaten auf dem Programm: Connecticut, Rhode Island, Massachusetts, New Hampshire und Maine, eventuell noch ein Abstecher nach Vermont um kurz dort den Boden zu küssen und etwas für die Staatenstatistik zu tun. Highlights sind u.a. New Haven, Cape Cod, Boston und die Küste von Maine. Das ganze bei Indian Summer – wenn nur der Regen nicht wäre…

Gestern bei Greg haben wir hinterm Haus rumballern dürfen. Mit einer 6mm Flinte, die zur Truthahnjagd verwendet wird, einer 9mm Glock und einer Smith & Wesson 44er Magnum :-D . War eine tolle Erfahrung! ;-)

Neue Bilder folgen, eventuell gleich nachher noch.

[26.9. 22:54]

Sightseeing Minneapolis / St. Paul

Heute waren wir in Minneapolis und St. Paul beim Sightseeing, nachdem wir in einem Restaurant namens Hell’s Kitchen lecker gefrühstückt hatten. Sehr zu empfehlen der Laden! Auch sind die Twin Cities sehr schön. Der Bereich um den Mississippi rum sowie das Regierungsviertel in St. Paul hat uns am besten gefallen.

Morgen geht es in die Mall of America. Das ist eine Shoppingmall, die ihresgleichen sucht. Wohl reihen sich dort auf 3 Stockwerke 600 Läden, wenn man alle Läden abläuft (ohne reinzugehen), läuft man 4 Meilen. Die Mall ist wohl die größte Mall in Nordamerika. Soso… Na hoffentlich gibt es nicht nur Frauengeschäfte. ;-)

[23.9. 23:35]

USA Trip September/Oktober 2008

Nachdem ich so nett gebeten wurde, für die diesjährige USA-Reise wieder ein Reisetagebuch zu verfassen, will ich dieser Bitte auch nachkommen – solange dafür Zeit und Internet vorhanden ist. ;-)

Auf dem Programm stehen drei Punkte: Verwandtschaftsbesuch bei Greg & Carol in Minnesota, Neuengland und Besuch bei Jochen in New York City.

Hier die ersten Eindrücke:

Der Urlaub begann nicht optimal. Nach Verspätung in Stuttgart den Anschlussflug in London verpasst. Dadurch haben wir dann zwei Anschlussflüge in Chicago verpasst und sind insgesamt 5 Stunden später in Minneapolis angekommen. Aber immerhin mit Gepäck. :-)

Die erste Nacht haben wir in der Cabin von Greg und Carol verbracht. Die beiden haben uns direkt am Flughafen abgeholt. Die Cabin könnte man auch als „normales“ Wohnhaus bezeichnen. ;-)

Tauchen im Lake Superior war klasse! Das Wrack der Madeira ist interessant, die Sichtweiten waren mit knapp 10 Metern nicht der Knaller, aber das Wasser war nicht kalt. 12 Grad auf 30 Meter.

Giovanna hat, während ich Tauchen war, mit Greg und Carol Wasserfälle und den Leuchtturm am Split Rock angeschaut.

Den gestrigen Tag haben wir in Duluth, das ist am südwestlichen Zipfel des Lake Superior, verbracht und uns den Hafen bzw die Ufergegend rum um das Städtchen angeschaut. Dabei ging es auch auf die andere Flußseite nach Wisconsin.

Nachmittags haben wir den Lake Superior verlassen und sind abends in Jordan eingetroffen, hier wohnen Greg und Carol. Jordan liegt südwestlich von Minneapolis / St. Paul. Das Haus kann man einfach nur als Oberhammer bezeichnen. Sowas ist in Deutschland einfach nicht möglich, alleine wegen dem Grund und Boden, den man benötigen würde.

[23.9. 8:46]

/EDIT: Ups, war wohl etwas zu spät bzw. früh. Die diversen Schreib- und Satzstellungsfehler sind (hoffentlich) korrigiert… ;-)

23C3: Sie haben das Recht zu schweigen

Leider über eine Stunde lang aber ein sehr interessanter und empfehlenswerter Vortrag. Trotz trockenem Thema sehr interessant gemacht vom Referenten Udo Vetter.

[google -1550832407257277331]

Auch ein interessanter Link, der Blog von Herrn Vetter: http://www.lawblog.de

Again in Singapore…

So, da sind wir wieder. An einem der vielen kostenlosen Internetterminals auf dem Flughafen von Singapore. Regnen tuts bei 30 Grad, ziemlich bewoelkter Himmel. Da ist es ja laut Internetwetterdienst zuhause besser – von der Temperatur mal abgesehen.

Einen schoenen Urlaub hatten wir, nun steht uns noch der lange mehr als 10-stuendige Flug bevor. Bevor aber Langeweile aufkommt, wird das Inflight Entertainment genutzt. Im Oktober gibts andere Filme als im September, z.B. Harry Potter 5. ;-)

So, jetzt mal gucken, ob die Duty Free Shops etwas hergeben hier am Flughafen.

[7.10. 12:03]

Der Sueden von Bali

Die letzten beiden Urlaubstage… Wie es aussieht, sind die Flitterwochen schon fast vorbei… Wir hatten aber einen sehr schoenen Urlaub hier auf Bali, es gibt also keinen Grund, traurig zu sein. ;-)

Nach 8 Tagen im Norden von Bali sind wir letzten Freitag in den Sueden gefahren. Hier verbringen wir den zweiten Teil des Urlaubs mit Sightseeing, Entspannung und zwei Tagesausfluegen zum Tauchen. Im Norden war es ruhig und entspannend, hier im Sueden ist es sehr touristisch. Trotzdem gefaellt es uns auch hier. Das Hotel ist riesig, aber sehr luxorioes, die drei Tage Sightseeing waren sehr interessant und kurzweilig, aber aufgrund von 90% Luftfeuchtigkeit und ueber 30 Grad natuerlich auch recht anstrengend.

Wir hatten einen superschoenen Urlaub. Neben den Tauchgaengen, wo es fuer Giovanna aber auch mich viele interessante Tiere zu sehen gab (Haie, Mantas, Sandaale, Schildkroeten, Anglerfische, Schaukelfische, Seepferdchen), haben wir auch ueber Wasser neben vielen vielen Hindutempeln ;-) auch viele andere Sachen gesehen. Rundum gelungen der Urlaub.

Am Sonntag morgen geht es um 9:15 hier ab nach Singapore, von dort dann nach Frankfurt, um 23:30 sind wir dann in Stuttgart am Hauptbahnhof. Zeitverschiebung machts moeglich. Leider heisst es am Montag schon wieder arbeiten gehen. *urgs*

Hier noch einige Bilder, wie immer nicht nachbearbeitet, einfach batchmaessig kleiner gerechnet und auf den USB-Stick gepackt.

Der Norden:

Blick vom Tempelberg Richtung Pondok Sari

Strand des Pondok Sari Resorts

Pool des Pondok Sari Resorts

Sightseeing vom Süden aus:

Martin mit Phyton

Reisfelder im Landesinneren

Giovanna und Martin, Vulkan im Hintergrund

Wasserpalast von Karangasem

Reisfelder im Landesinneren

Kehen Tempel

Denpasar

Tanah Lot Tempel

Ulu Watu Tempel

Ulu Watu Tempel

Sonnenuntergang am Ulu Watu Tempel

Und noch einige Tauchbilder:

Anglerfisch

Seepferdchen

Feilenfisch

Skorpionsfisch

Unterwassertempel am Tauchplatz Temple Wall

Zwei Schnecken einer mir unbekannten Art

Anemonenkrabbe in Teppichanemone

Weißspitzenriffhai

Sandaale

Partnergarnele in Teppichanemone

Gorgonie auf dem Wrack der USAT Liberty

Manta

Bis in der Heimat dann. Eventuell melde ich mich nochmal vom Flughafen in Singapore aus. Dort ist uns sicherlich langweilig und Internet gibt es dort ueberall kostenlos.

[5.10. 11:51]