USA Trip September/Oktober 2008

Nachdem ich so nett gebeten wurde, für die diesjährige USA-Reise wieder ein Reisetagebuch zu verfassen, will ich dieser Bitte auch nachkommen – solange dafür Zeit und Internet vorhanden ist. ;-)

Auf dem Programm stehen drei Punkte: Verwandtschaftsbesuch bei Greg & Carol in Minnesota, Neuengland und Besuch bei Jochen in New York City.

Hier die ersten Eindrücke:

Der Urlaub begann nicht optimal. Nach Verspätung in Stuttgart den Anschlussflug in London verpasst. Dadurch haben wir dann zwei Anschlussflüge in Chicago verpasst und sind insgesamt 5 Stunden später in Minneapolis angekommen. Aber immerhin mit Gepäck. :-)

Die erste Nacht haben wir in der Cabin von Greg und Carol verbracht. Die beiden haben uns direkt am Flughafen abgeholt. Die Cabin könnte man auch als „normales“ Wohnhaus bezeichnen. ;-)

Tauchen im Lake Superior war klasse! Das Wrack der Madeira ist interessant, die Sichtweiten waren mit knapp 10 Metern nicht der Knaller, aber das Wasser war nicht kalt. 12 Grad auf 30 Meter.

Giovanna hat, während ich Tauchen war, mit Greg und Carol Wasserfälle und den Leuchtturm am Split Rock angeschaut.

Den gestrigen Tag haben wir in Duluth, das ist am südwestlichen Zipfel des Lake Superior, verbracht und uns den Hafen bzw die Ufergegend rum um das Städtchen angeschaut. Dabei ging es auch auf die andere Flußseite nach Wisconsin.

Nachmittags haben wir den Lake Superior verlassen und sind abends in Jordan eingetroffen, hier wohnen Greg und Carol. Jordan liegt südwestlich von Minneapolis / St. Paul. Das Haus kann man einfach nur als Oberhammer bezeichnen. Sowas ist in Deutschland einfach nicht möglich, alleine wegen dem Grund und Boden, den man benötigen würde.

[23.9. 8:46]

/EDIT: Ups, war wohl etwas zu spät bzw. früh. Die diversen Schreib- und Satzstellungsfehler sind (hoffentlich) korrigiert… ;-)