Neue Bilder via Ubuntu Linux… ;-)

Na also, wenn etwas mehr Zeit als 10 Minuten ist, klappt es auch mit einem Linuxdesktopsystem. Den USB Stick findet man unter /media/sda1 , zumindest in dem Fall hier. Interessant, man lernt immer wieder dazu. Das kommt davon, wenn man nur Linux von der Cmdline aus kennt und mit USB oder anderen PnP Medien oder Sound etc pp noch gar nix unter Linux gemacht hat.

Eben sind wir zurueck von Magnetic Island ans Festland nach Townsville gekommen. Magnetic Island ist toll, ganz anders, weil total steinig. Auch die Vegetation sieht eher aus wie in Suedeuropa wie in den Tropen. Der Tauchgang heute morgen an der Moltke (nicht Molke) war gut, wenngleich von den Wrack nicht viel zu sehen ist. Mehr ein Schrottplatz als ein Wrack. Die Amis haben hier im zweiten Weltkrieg ihre Flieger mit Bomben ueben lassen. Aber trotzdem toll, viele Steinkorallen und kleine Schwarmfische. Ein schoener Tauchgang. Aber natuerlich nicht zu vergleichen mit der Yongala.

Hier nun endlich wieder neue Bilder, Bilder von Magnetic Island gibt es beim naechsten Mal. Die Tauchbilder von der Yongala sind unbearbeitet, trotzdem ganz nett. Leider wie gesagt viel Ausschuss dabei, v.a. wegen der Stroemung. :-/

Hatte ich die Tage schon geschrieben, dass der Billabong Sanctuary wenige Kilometer suedlich von Townsville wohl ein Paradies fuer Frauen und Kinder ist? Ueberall frei herumlaufende und zahme Kaengurus und Voegel. Fuer Maenner gibt es dann die Veranstaltungen Hold a Python und Hold a Crocodile… ;-)

Heute geht es nun direkt weiter nach Norden, es warten zwei Parks mit herrlichen Wasserfaellen auf uns. Einer der Wasserfaelle ist ueber 300 Meter hoch!

Billabong Sanctuary:
Billabong Sanctuary

Billabong Sanctuary

Billabong Sanctuary

SS Yongala:
Napoleon an der SS Yongala

Taucher an der SS Yongala

Blick in die SS Yongala

Whitsunday Islands (Whitehaven Beach):
Whitsunday Islands (Whitehaven Beach)

Whitsunday Islands (Whitehaven Beach)

Whitsunday Islands (Whitehaven Beach)

[28.9. 14:10]

Ein Schwung neuer Bilder

Heute war der zweite Tag unseres Whitsunday Islands Segelausflugs. Leider war fuer dieses Wochenende, weder Samstag noch Sonntag, ein Mehrtagestrip mit Uebernachtung auf dem Boot mehr zu haben. Selbst Anfang der Woche war schon alles ausgebucht, hatten uns von Hervey Bay aus erkundigt, sehr ärgerlich. Deswegen war ein Zweitagestrip mit Uebernachtung an Land die beste Option. Gestern waren wir auf Hayman Island mit Schnorchel- bzw. Tauchoption. Hier bin ich endlich das erste Mal unter Wasser gekommen. Heute waren wir am weltbekannten Whitehaven Beach und hatten perfektes Strandwetter. Leider im Gegensatz zu gestern wenig bis gar kein Wind, dh wir mussten viel mit dem Motor fahren.

Jetzt geht es noch weiter nach Ayr. Das Staedtchen befindet sich zwischen Airlie Beach und Townsville und ist morgen der Ausgangspunkt fuer meinen Tauchtrip zur SS Yongala. Mal gespannt, ob das Wrack haelt, was mir von ueberall versprochen wird. Auch gestern war der Tauchguide voller Lob ueber die Yongala.

Hier nun die Bilder der letzten Woche. Auf Fraser Island haben wir am zweiten Tag einen kurzen 20-minuetigen Rundflug unternommen, das hatte ich total vergessen zu erwaehnen. Die 60 AU$ haben sich definitiv gelohnt, wie man an dem einen Bild erkennen kann. Tolle Sache. Die Tauchbilder sind unbearbeitet, PhotoFiltre, das einzige Grafikprogramm, das auf dem alten Laptop halbwegs laeuft, bot mir spontan wenig Bearbeitungsmoeglichkeiten an. Egal, die Bilder bearbeite ich dann irgendwann zuhause fuer die Pro-Taucher Seite. Die Bilder von heute gibt es beim naechsten Schwung Bilder, so ueberhaupt brauchbare Bilder dabei sind. ;-)

Whitsundays:
Segeln Whitsunday Islands

Segeln Whitsunday Islands

Whitsundays (Tauchen):
Whitsundays - Blue Pearl Bay - Nacktschnecke

Whitsundays - Blue Pearl Bay - Taucher mit Elvis

Whitsundays - Blue Pearl Bay - Elvis

(Der riesengrosse Napoleon war total bekloppt. Der ist wohl immer da und im Gegensatz zu den Exemplaren, die ich aus Aegypten kenne, kommt dieser zu den Tauchern und will gestreichelt werden!!! Der sucht richtiggehend die Haende der Taucher, unfassbar.)

Great Keppel Island:
Great Keppel Island

Great Keppel Island

Great Keppel Island

Great Keppel Island

(Die Seesterne haben wir am Ufer gefunden, das waren wohl die doofen Exemplare ihrer Gattung, die es nicht auf die Reihe bekommen, bei beginnender Ebbe ins Wasser zurueck zu kommen. Waren aber noch am Leben und nach dem Fotoshooting ging es in hohem Bogen ins Wasser. ;-) )

Town of 1770:
Town of 1770

Fraser Island:
Fraser Island - SS Maheno

Fraser Island - Blick von Indian Head

Rundflug über Fraser Island - 75 Mile Beach

Fraser Island - Lake McKenzie

Fraser Island - Pile Valley

[24.9. 17:33]