Again in Singapore…

So, da sind wir wieder. An einem der vielen kostenlosen Internetterminals auf dem Flughafen von Singapore. Regnen tuts bei 30 Grad, ziemlich bewoelkter Himmel. Da ist es ja laut Internetwetterdienst zuhause besser – von der Temperatur mal abgesehen.

Einen schoenen Urlaub hatten wir, nun steht uns noch der lange mehr als 10-stuendige Flug bevor. Bevor aber Langeweile aufkommt, wird das Inflight Entertainment genutzt. Im Oktober gibts andere Filme als im September, z.B. Harry Potter 5. 😉

So, jetzt mal gucken, ob die Duty Free Shops etwas hergeben hier am Flughafen.

[7.10. 12:03]

Der Sueden von Bali

Die letzten beiden Urlaubstage… Wie es aussieht, sind die Flitterwochen schon fast vorbei… Wir hatten aber einen sehr schoenen Urlaub hier auf Bali, es gibt also keinen Grund, traurig zu sein. 😉

Nach 8 Tagen im Norden von Bali sind wir letzten Freitag in den Sueden gefahren. Hier verbringen wir den zweiten Teil des Urlaubs mit Sightseeing, Entspannung und zwei Tagesausfluegen zum Tauchen. Im Norden war es ruhig und entspannend, hier im Sueden ist es sehr touristisch. Trotzdem gefaellt es uns auch hier. Das Hotel ist riesig, aber sehr luxorioes, die drei Tage Sightseeing waren sehr interessant und kurzweilig, aber aufgrund von 90% Luftfeuchtigkeit und ueber 30 Grad natuerlich auch recht anstrengend.

Wir hatten einen superschoenen Urlaub. Neben den Tauchgaengen, wo es fuer Giovanna aber auch mich viele interessante Tiere zu sehen gab (Haie, Mantas, Sandaale, Schildkroeten, Anglerfische, Schaukelfische, Seepferdchen), haben wir auch ueber Wasser neben vielen vielen Hindutempeln 😉 auch viele andere Sachen gesehen. Rundum gelungen der Urlaub.

Am Sonntag morgen geht es um 9:15 hier ab nach Singapore, von dort dann nach Frankfurt, um 23:30 sind wir dann in Stuttgart am Hauptbahnhof. Zeitverschiebung machts moeglich. Leider heisst es am Montag schon wieder arbeiten gehen. *urgs*

Hier noch einige Bilder, wie immer nicht nachbearbeitet, einfach batchmaessig kleiner gerechnet und auf den USB-Stick gepackt.

Der Norden:

Blick vom Tempelberg Richtung Pondok Sari

Strand des Pondok Sari Resorts

Pool des Pondok Sari Resorts

Sightseeing vom Süden aus:

Martin mit Phyton

Reisfelder im Landesinneren

Giovanna und Martin, Vulkan im Hintergrund

Wasserpalast von Karangasem

Reisfelder im Landesinneren

Kehen Tempel

Denpasar

Tanah Lot Tempel

Ulu Watu Tempel

Ulu Watu Tempel

Sonnenuntergang am Ulu Watu Tempel

Und noch einige Tauchbilder:

Anglerfisch

Seepferdchen

Feilenfisch

Skorpionsfisch

Unterwassertempel am Tauchplatz Temple Wall

Zwei Schnecken einer mir unbekannten Art

Anemonenkrabbe in Teppichanemone

Weißspitzenriffhai

Sandaale

Partnergarnele in Teppichanemone

Gorgonie auf dem Wrack der USAT Liberty

Manta

Bis in der Heimat dann. Eventuell melde ich mich nochmal vom Flughafen in Singapore aus. Dort ist uns sicherlich langweilig und Internet gibt es dort ueberall kostenlos.

[5.10. 11:51]

Bali

Sodele, Internet kostet hier fast nichts, ist aber saulangsam und im Urlaub hat man normalerweise ja auch andere Dinge zu tun. Deswegen wird es im Gegensatz zu Australien nicht so viel Eintraege hier im Blog geben.

Da ich gestern abend endlich mal Bilder ausgelesen habe, muss nun doch ein Eintrag her. 😉 Toll ist es hier im Norden von Bali, selbst der Strand ist besser, als man es im Internet erwarten durfte. Mir gefaellt der Strand auf jeden Fall besser wie z.B. auf den Florida Keys oder auch an vielen Stellen im Mittelmeer. Das Hotel ist sehr gemuetlich und gediegen, eine richtige Wohlfuehloase. Die Tauchbasis passt sich dem Hotel an, auch hier gibt es nichts zu meckern. Das Essen ist superlecker und kostet zwischen 2 und 4 EUR pro Person. Getraenke sind aehnlich guenstig, ein Cocktail schlaegt beispielsweise mit nichtmal 3 EUR zu Buche.

29/32/29/25, das sind die Temperaturen hier auf Bali. 29 Grad morgens, 32 Grad den Tag ueber, 29 Grad abends und 25 Grad in der Nacht. Das Wasser passt sich an und ist zwischen 28 und 29 Grad warm. 😛

So, hier nun ein paar Bilder von Singapore plus Tauchbilder der ersten neun Tauchgaenge. Tauchen hier ist super, vor allem der Nachttauchgang am Hausriff war der Hammer.

Die Bilder sind uebrigens alle unbearbeitet, auch die Tauchbilder. Einfach kleiner gerechnet. Zu mehr hatte ich aufgrund von Urlaub und auch dem steinalten Laptop keine Lust.

Singapore:

Schoener Effekt wenn die Linse beschlagen ist (Temperaturunterschied Hotel und draussen):
Singapore - Chinatown bei Nacht

Singapore - Government House

Singapore - Stadtzentrum

Singapore - Riverside Point

Das Wahrzeichen von Singapore:
Singapore - Das Wahrzeichen

Singapore - Stadtzentrum, Blick von Esplanades

Tauchbilder Pondok Sari Hausriff:

Falsche Clownsfische in Teppichanemone

Tauchbilder Pondok Sari Hausriff (Nachttauchgang):

Das Schneckenhaus war mindestens 20cm gross! Ein echter Hammer dieses Tier, habe ich auch noch nie vorher gesehen.
Tonna perdix Schnecke beim Nachttauchgang

Tonna perdix Schnecke beim Nachttauchgang

Fungia

Stachelauster

Tauchbilder Menjangan Island (Nationalpark):

Dafuer muss man wohl 30 Meter runter. Zum ersten Mal, dass ich so eine Nacktschnecke gesehen habe.
Nacktschnecke

Seriatopora caliendrum

Röhrenwurm

Drachenkopf

Gorgonie

Tauchbilder Pemuteran (local reefs):

Krokodilfisch

[24.9. 18:00]

Singapore

Mal gucken, ob ich wie letztes Jahr Australien wieder ein paarmal dazu komme, im Blog zu posten. Dieses Jahr steht Singapore / Bali auf dem Programm.

Schoen war es in Singapore, ein Tag weniger haette aber gereicht, knapp 3 Tage ist fast schon zu viel, wenn man nicht gerade in den Zoo gehen will. Bilder folgen, eventuell erst von zuhause wieder. Jetzt geht’s weiter nach Bali.

Sehr erwaehneneswert ist uebrigens der Service bei Singapore Airlines, hammermaessig um genau zu sein. Andauernd Getraenke, auch Bier und Wein, andauernd etwas zu futtern. Und ein Entertainmentprogramm vom feinsten. 10 nagelneue Filme plus 25 aeltere Filme. Nagelneu heisst, bei uns in D noch nicht im Kino, aelter heisst, dass sie bei uns in D gerade laufen oder grad raus sind. Sehr zu empfehlen: Neues vom Wixxer. 😉 Besonders Herr Hatler, hihi.

Bis zum naechsten Mal,
Martin

[20.9. 18:15]