Valley of the Giants

Sodele, das Line-Up der Headliner für Rock am Ring 2012 ist komplett: Metallica, Die Toten Hosen und Linkin Park. Wer kommt mit Jüüg und mir mit? ;-)

Dazu sind die Bayern im DFB Pokal weiter, souverän ebenso in der Championsleague und Herbstmeister geworden. Alles auf Kurs sozusagen. :-D

Mehr wirklich wichtige Dinge gibt es an sich nicht zu berichten. ;-) Aber gut:

Gestern früh sind wir, einen Tag später als geplant, in Albany losgekommen. Vor drei Tagen war der Torndirrup National Park südlich von Albany angesagt, damit auch der südlichste Punkt unserer Reise. Mal wieder tolle Strände, aber auch schöne Lookouts oben auf einem kleinen Berg bzw Hügel mit toller Weitsicht. Dazu Blowholes (die wie 2009 rein gar nix gemacht haben) und eine Natural Bridge, wie ich finde die beeindruckendste im Vergleich zu denen, die wir in den letzten Wochen gesehen haben. Ein toller sonniger Tag mit Sonnenbrandgefahr! ;-) Den vorgestrigen Tag haben wir einfach nur „gekillt“, sind außer den beiden Hausbergen den Stadt zu gar nichts gekommen… Naja, muss wohl auch mal sein.

Für die Geocacher: Bei Schlechtwetter haben wir in Albany einen coolen Indoorcache gemacht. Von der Idee her der beste Cache bisher! :-)

Gestern über Denmark, ein hübsches Städtchen, das wir aus 2009 irgendwie ziemlich öde und hässlich in Erinnerung hatten, dann zum William Bay National Park mit den Elephant Rocks und den Green Pools. Die Felsen schauen wirklich aus wie ne kleine Herde Elefanten, beeindruckend und klasse Fotomotiv. Highlight gestern war der Tree Top Walk im Valley of the Giants. Dort stehen jede Menge riesige Tingle (Eucalyptus) Bäume rum, die man über eine luftig aufgehängte Konstruktion in bis zu über 40m begutachten kann. Die Konstruktion ist nur ein schmaler Steg mit etwas mehr als hüfthohem Geländer, alles zum durchgucken, nichts also für Leute mit Höhenangst. ;-)

Kurz nach Albany sind wir an einer Avocadoplantage vorbei gekommen. Spannend! Haben bewusst noch keine Avocadobäume gesehen, von den kläglichen Aufzuchtversuchen zuhause mal abgesehen. Dort standen über 100 Meter ein Baum am anderen, so in Obstbaumgröße.

Heute wollen wir bis ans südwestliche Kap kommen, dem Cape Leeuwin. Hier treffen sich der indische Ozean und der Südozean. Mal gucken, auf dem Weg dorthin gibt’s noch dies und das.

Wo wir Weihnachten, ist noch unklar, eventuell in Busselton. Nettes kleines Städtchen ist das, bzw 2009 gewesen.

(21.12.2011 9:19, Walpole)

2 Gedanken zu „Valley of the Giants“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um auf Deiner eigenen Website zu antworten, gib die URL Deiner Antwort ein, die einen Link zur Permalink-URL dieses Beitrags enthalten sollte. Deine Antwort wird dann (möglicherweise nach der Moderation) auf dieser Seite angezeigt. Möchtest Du Deine Antwort aktualisieren oder entfernen? Aktualisiere oder lösche Deinen Beitrag und gib die URL Deines Beitrags erneut ein. (Mehr erfahren)