Boxing Day

Weihnachten mal anders in Australien zwischen Cape Naturaliste und Margaret River.

Dieser Tag ist morgen, also einen Tag nach Weihnachten. Der Name leitet sich wohl daher ab, dass man da alles wieder verpackt und wegräumt. Kommt aus England der Ausdruck.

Unser Weihnachten lief w.z.e.w. bei sommerlichen Temperaturen und knallblauem Himmel sehr unweihnachtlich.

Gestern, am 24., waren wir am Cape Naturaliste, das ist das Kap an der Nordwestseite der Margaret River Region. Im Südwesten ist’s das Cape Leeuwin, wo wir vor ein paar Tagen waren. Trotz „Naturaliste“ darf man angezogen bleiben. ;-) Vom Parkplatz „The Other Side of the Moon“, warum auch immer der so heißt, konnten wir tolle Aussichten auf die zerklüftete Küstenlandschaft des Kaps geniesen und auf den Tracks etwas umherwandern. Danach ging es in eine Winery namens Vasse Felix zum Wein probieren. Man muss schon aufpassen, sonst läuft man da nach kurzer Zeit betrunken wieder raus. ;-) Sehr schöne Sache, denn die Weingüter hier sind meist sehr hübsch aufgemacht, die Weinverkostung und ein Restaurant dabei sind ein zweites Standbein. Zum Abschluss des Tages waren wir, sozusagen auf dem Weg zum Campingplatz noch kurz in Busselton an der ca 2km langen Jetty. Hier war ich 2009 ja tauchen. Aus den in Jurien Bay von den Anglern geschenkt bekommenen Fischfilets und Exmouth Garnelen bestand unser Weihnachtsessen.

Heute, am 25., haben wir uns um Grunde genommen nur gemütlich die Küste zwischen Cape Naturaliste und Redgate Beach, das ist wenige Kilometer südlich von Margaret River, angeschaut und waren an einem halben Dutzend toller Strände. Bilder mit Weihnachtsmütze auf durften natürlich nicht fehlen. ;-) Einen 1949 aus Deutschland ausgewanderten Mann haben wir am Redgate Beach getroffen. Nach seiner deutlichen Anspielung auf seinen Namen und Google „You can see on Google what I do!“ haben wir ihn halt direkt mal gegooglet. „WA Scientist of the Year“. Arbeitet an der UWA, der University of Western Australia. Soso, Prominenz am Strand. ;-) Das zweite Weihnachtsessen wird Fajitas sein, Tobias schläft gleich, dann geht’s los.

Morgen brechen wir in den Norden Richtung Perth auf. Viel anzuschauen gibt es auf den 300km dorthin auch nicht. Mal gucken.

Frohe Weihnachten vom anderen Ende der Welt wünschen Giovanna und Martin!

Es wir nicht der komplette Inhalt angezeigt. Bitte melde Dich an, so Du hier schon einen Account hast. Ansonsten, falls Du Giovanna oder Martin kennst, frage doch nach einem neuen Account.

(25.12.2011 20:42, Margaret River)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um auf Deiner eigenen Website zu antworten, gib die URL Deiner Antwort ein, die einen Link zur Permalink-URL dieses Beitrags enthalten sollte. Deine Antwort wird dann (möglicherweise nach der Moderation) auf dieser Seite angezeigt. Möchtest Du Deine Antwort aktualisieren oder entfernen? Aktualisiere oder lösche Deinen Beitrag und gib die URL Deines Beitrags erneut ein. (Mehr erfahren)