Great Ocean Road

Viele Gruesse von der Great Ocean Road. Die Twelve Apostles sind toll, auch wenn es nur noch elf Apostel sind, die noch da stehen.

Uebernachtet wird in einem kleinen Kaff, in dem nichtmal der Hund begraben ist zu dieser Jahreszeit.

Morgen geht es wieder gemuetlich nach Melbourne zurueck. Auf dem Weg dorthin gibt es noch einiges anzuschauen.

Der erste Tag mit Mietwagen ging uebrigens unfallfrei an uns vorbei. Wie oft ich allerdings Scheibenwischer mit Blinker verwechselt habe, keine Ahnung… ;-)

Ach ja, die Reise haben wir in Frankfurt am Schalter um 3 Tage verlaengert, konnten halbwegs guenstig den Flug verschieben. Juchu!

Hong Kong – Adelaide – Melbourne

Gestern abend um kurz vor Mitternacht ging es von Hong Kong aus weiter nach Australien. Interessanterweise mit Zwischenstopp in Adelaide, kein Direktflug wie bei der Buchung angenommen. Aber gut, man ist ja flexibel, zeitlich machte das nichts aus, war bei den angekündigten Flugzeiten schon eingeplant. Zwischen Adelaide und Melbourne gab es anlässlich meines Geburtstages leckeren Champagner. Giovanna hat das bei der Chefflugdienstbegleiterin organisiert *freu*. Zum Champagner aus dem Plastikglas gab es ein paar Premiumkugelschreiber von Cathay Pacific und Jubiläumspostkarten der Fluglinie, LOL. Hat mich trotzdem sehr gefreut. :-)

Australien hat uns mit Nieselregen und 8 Grad begrüßt. In Melbourne hatten wir dann 9 Grad und starken Regen. Nachmittags nach unserer mehr als nötigen Siesta war aber schon wieder alles trocken und wir konnten uns noch ein wenig in der Stadt umschauen. Trotzdem natürlich die absolute Kneippkur nach 33 Grad und 95% Luftfeuchtigkeit in Hong Kong. Schön ist es hier, auch wenn man die Sehenswürdigkeiten schnell durch hat. Aber wegen Melbourne sind wir ja auch nicht hier, morgen früh holen wir unseren Mietwagen und fahren los zur Great Ocean Road. So das mit dem Linksverkehr dann auch direkt bei uns hinhaut *oh Graus*.

Hier noch ein paar Eindrücke aus Melbourne:

Und hier noch ein paar Bilder von Hong Kong:

Billigstes LAN-Internet im Hotelzimmer rockt. ;-)

[6.9. 22:55]

Erste Eindrücke aus Hong Kong

Wow, was eine Stadt! Die schönste Skyline, die ich je gesehen habe. Toppt wie man sieht New York City locker weg. 33 Grad bei 95% Luftfeuchtigkeit, das hat was. Ansonsten: Eine Überfahrt vom Stadtteil Kowloon, wo wir unser Hotel haben, nach Hong Kong Island kostet 21 Eurocent, eine 10-minütige Taxifahrt 2 Euro. Echtes chinesisches Essen ist seeehr lecker und vor allem im Gegensatz zum Chinaessen in Deutschland (für mich) pikant bis normal scharf. Für Giovanna war das aber wohl etwas zu krass, musste knappe 2 Portionen essen. ;-) Kann mal jemand den Alex in Zeitzonen schulen? Hier hat eben um 1 Uhr nachts das Handy geklingelt, war zum Glück noch wach. Ts ts… ;-) So, genug für heute. Nochmal ein Tag Hong Kong, dann geht’s nach Melbourne.

[5.9. 1:50h]

Am Sonntag geht’s los!

Juchu, nur noch wenige Tage. Knapp 5 Wochen Australien, am Sonntag um die Mittagszeit geht es endlich los!

Von Frankfurt aus fliegen Giovanna und ich mit Cathay Pacific zuerst einmal nach Hong Kong, wo wir am Montag um 7 Uhr ankommen. Dort verbringen wir zwei Tage und fliegen am Dienstag abend um kurz vor Mitternacht weiter nach Melbourne. Meinen Geburtstag werde ich also zur Hälfte im Flugzeug verbringen, ausserdem wird aufgrund der Zeitverschiebung der Geburtstag wohl auch nicht ganz 24 Stunden lang sein. In Melbourne sind wir nur 3 Tage, man kann sagen, um die Twelfe Apostles anzuschauen. Am 9. September geht es per Inlandsflug mit Qantas weiter nach Alice Springs. Hier stehen vor allem der Kings Canyon und natürlich der Ayers Rock auf dem Programm. Direkt vom Ayers Rock geht es wiederrum mit Qantas weiter nach Sydney, wo wir von 12. bis 15. September sein werden. Von Sydney geht es zum letzten Mal per Qantas weiter nach Brisbane, wo dann der etwas gemütlichere Teil der Reise beginnt. Auch hier werden wir wie in Melbourne und Alice Springs einen Mietwagen übernehmen und die komplette Great Barrier Reef Küste hoch bis Cairns fahren. Hier stehen so Must-Sees wie Fraser Island, den Whitsunday Islands, eventuell die ein oder andere Insel vor der Küste und natürlich die traumhafte Küstenlandschaft mit den vielen Nationalparks auf dem Programm. Hoffentlich gelingt es mir auch, den ein oder anderen Tauchgang zu machen, vor allem würde mich das Wrack der SS Yongala und der ein oder andere Spot des nördlichen Great Barrier Reefs interessieren. Momentan geplanter Rückflugtermin von Cairn, wieder über mit Zwischenstopp in Hong Kong, aber dieses Mal nur mit kurzem Aufenthalt auf dem Flughafen, ist der 4. Oktober. Ankunft in Deutschland ist dann der 5. Oktober. Eventuell haben wir aber die Möglichkeit, den Rückflug um ein bis drei Tage zu verschieben. Je nach Preis, mal sehen.

Hier im Blog werde ich versuchen, ein kleines Realtime-Reisetagebuch zu führen. Meist per Multimediamitteilung über das Handy (soll weltweit funktionieren und ist erstaunlicherweise gar nicht so teuer, eher billiger als SMS), MoBlogging heisst das neudeutsch. Ab und an dann auch via Internetcafe, wenn eben neben den zahlreichen Hightlights der Reise Zeit für ein Internetcafe ist. Mal schaun, wie oft und in welcher Ausführlichkeit und mit welcher Lust mir das gelingt. ;-)

Vorbeischauen lohnt also, eventuell einfach auch den RSS-Feed des Blogs hier abonnieren.

Harald Schmidt bei YouTube

Hab neulich mal etwas bei YouTube gestöbert und bin auf uralte, aber superwitzige Videoclips aus der Harald Schmidt Show auf Sat.1 gestossen.

Harry ging früher deutlich härter ab als jetzt bei der ARD. ;-)

Harald Schmidt – Heavy Metal

Harald Schmidt – Robin Hood

Harald Schmidt – Robin Hood

Harald Schmidt – YMCA (Drittes Reich)